GernGelesenGesehen

 

martamam-gerngelesen

Ich lese gerne, wenn es meine Zeit zulässt. Das ist neben Beruf und Kindern nicht immer viel, aber etwas Zeit bleibt dafür auf Dienstreisen, S-Bahnfahrten und an den Abenden auch. Ich lese vor allem andere Blogs und Bücher und möchte hier gerne einige davon empfehlen:

Alle Bücher aus meinen Stilllesungen und aus der LeseEcke

 

Noch mehr Bücher

  • Die Wahrheit übers Kinderkriegen von Livia Görner
    Mein absolutes Lieblingsbuch – weil schwanger und mit unausgelebtem Redebedarf zu diesen Themen- ist derzeit “Die Wahrheit übers Kinderkriegen. Eine Hebamme klärt auf” von Livia Görner. Wer wie ich nicht zum ersten Mal Mutter wird und auch noch recht pragmatisch veranlagt ist, wird dieses Buch sehr mögen. Mir beschert es gerade ganz viele Aha-Erlebnisse, Spaß und einiges Aufatmen.
  • Das teuflische Mama-Buch von Jill Smokler
    Es ist auch aus einem Mamablog entstanden und bietet einen ganz offenen, humorvollen und manchmal auch ernsten Blick auf das Leben mit Kindern. Die ebenfalls abgedruckten Bekenntnisse anderer Leserinnen ließen mich manchmal lachen, betroffen schlucken und auch weinen. Ich habe mich an manchen Stellen darin wieder gefunden, an einigen Stellen Aha- Erlebnisse gehabt aber auch einiges anders gesehen. Wer das Buch nicht immer ganz so ernst nimmt und einen sehr offenen Ton mag, wird viel Freude damit haben.
  • Die deutsche Mutter von Barbara Vinken
    Barbara Vinken geht in ihrem Buch der Frage nach, woher das Bild der perfekten deutschen Mutter kommt und welchen Einfluss es noch heute auf unser Rollenverständnis und Frauenbild hat. Das Bild, dass wir Deutschen von der perfekten Mutter haben, geht auf ein veraltetes Frauenbild zurück und findet sich so in anderen europäischen Staaten nicht. Das Buch betrachtet zwar sehr wissenschaftlich die historischen und sozialen Hintergründe, ist jedoch interessant und spannend für alle, die sich einmal anders mit der Frage der Vereinbarkeit befassen wollen.
  • Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen von Jesper Juul
    Jesper Juul ist einer meiner Lieblingstherapeuten und ich kann mit seinen modernen Ansichten und seiner Einstellung zum Leben mit Kindern sehr viel anfangen. Seine entspannte Grundeinstellung hat mir schon viel mehr Gelassenheit und Offenheit im Umgang mit meinen Kindern gebracht und ich finde mich in vielen seiner Aussagen wieder. In vier Kapiteln vermittelt das Buch seine vier Grundwerte als Säulen für eine gute Entwicklung der Kinder und der  Familie: Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität und Verantwortung. Für jeden Wert dienen reale Familiensituationen als Beispiel, die in berührenden Elternbriefen geschildert werden und die Jesper Juul einfühlsam beantwortet. Ich kann dieses Buch und seine Bücher generell allen Eltern empfehlen, die mit den althergebrachten Erziehungsmethoden und Aussagen zu Grenzen, Konsequenzen und Auszeiten nicht viel anfangen können.  

 

Andere Blogs

  • Slomo
    Das Blog von Okka Rohd. Sie ist freie Journalistin in Berlin und schreibt über ihr Leben mit Tochter Fanny und nun auch ihrem zweiten Kind. Ich habe erst ihr Buch „Völlig fertig und irre glücklich“ gelesen und dann ihr Blog entdeckt. Beides ist herzenswarm und gut geschrieben.
  • munichs working mom
    Hier schreibt Andrea, berufstätig mit drei Kindern und macht sich ganz viele, kluge Gedanken zu Themen wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ich lese es sehr gerne.
  • kinderdoc
    Ein Kinderarzt schreibt aus seinem Praxisalltag und zu medizinischen Themen wie dem Impfen. Humorvoll und lustig geschrieben, macht es mir einfach Spaß, es zu lesen.
  • Vereinbarkeitsblog
    Uta und Sabrina schreiben zum immer wieder aktuellen Thema der Vereinbarkeit zwischen Beruf, Familie, Social Life, AP und mehr. Ich finde das Thema wahnsinnig interessant und stelle fest, dass es jede/jeder für sich so individuell lösen muss wie es die Umstände und Interessen zulassen. Tipps, Erfahrungsberichte und jede Menge anderer Informationen dazu habe ich in diesem Blog gefunden und lese darin immer wieder gern.
  • Frankfurter Würstchen
    Julia schreibt über das Leben mit (inzwischen zwei) Kindern und alles, was ihre Gedanken bewegt. Ich verfolge ihren Alltag gern.
  • Miniherz
    Miniherz-Mami schreibt über das neue Leben mit Kind und nun auch über das Leben mit Kind und Schwangerschaft. Ich bin immer gespannt, was sie als Erstmama in der Großstadt alles so erlebt.
  • NetworkingMom
    Sophie Lüttich steckt hinter dem Blog. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Berlin und arbeitet in vollzeitnaher Teilzeit als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In ihrem Blog finde ich alles, was die Freuden (und Leiden) des Elternseins angeht und wie es einem als Mama in Teilzeit so ergeht. Als bekennende Latte-Macchiato-Mutter trägt sie nicht nur interessante Netzfundstücke zusammen, sondern plaudert scharfzüngig über die Merkwürdigkeiten, die einem als berufstätige Mutter so begegnen.

 

Filme und Serien in der Elternzeit und danach

State of Play

Fenster zum Sommer

Doctors Diary

House of Cards

The Mentalist

The West Wing

Being Erica

Luther (BBC)

Better Call Saul

Suits

New Girl

Orange is The new black

Game of thrones

Californication

River

The good wife

The affaire

Awake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s