Kinderleichte Vollkornkekse

Die Maus hatte gestern ihren 9. Geburtstag. Und mit 9 weiß man schon ganz genau, was man seinen MitschülerInnen zu diesem besonderen Tag in die Schule mitbringen will. Und weil man mit 9 auch schon ganz alleine backen kann – jedenfalls mit der wunderbaren Kinderleichten Becherküche von Birgit Wenz – wurde vorgestern in unsere Küche fleißig gewerkelt, abgemessen, gerührt, gebacken und verziert. Ich durfte dabei sein, aber nur mit der Kamera. Und die Minimaus hat den ersten Keks verkostet. Mjamm, mjamm war ihre Meinung dazu.

Hier das Rezept (die Mengenangaben reichen für ca. 100 Kekse):

IMG_2806

360g Vollkornweizenmehl, 100g Haferflocken, 160g gemahlene Haselnüsse in eine Rührschüssel geben:

 

 

250g Margarine, 150g Honig, 1 Päckchen Backpulver, 2 Eier und 60 ml Milch dazu:


Alle Zutaten mit einem Knethaken verrühren. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.


Mit einem Teelöffel den Teig aus der Schüssel nehmen und mit einem zweiten Teelöffel vom Löffel auf das mit Backpapier belegte Blech schieben. Das Blech mit den Keksen in den Ofen schieben und 10 Minuten backen lassen: 

 

Die fertigen Vollkornkekse mit Topflappen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und nach Belieben dekorieren.

 

Und dann Genießen!

IMG_2863

 

Was übrig bleibt darf mit in die Schule!

IMG_2894

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschenkideen für große Mädchen

So, morgen ist es nun also soweit. Meine Maus wird 9!!!! Wann ist das denn nur passiert? 9 Jahre bin ich schon Mama. Was für eine irre Zeit das in den Anfängen war. Ich kann mich genau daran erinnern, dass ich mich vollkommen verloren fühlte. Damals im Angesicht dieses kleinen Bündels Mensch. Der Mäusepapa ging irgendwann auch mal wieder in seine Ein-Mann-Kanzlei und ich hatte Sorge, den Tag allein mit einem Baby nicht zu schaffen. Mein Blick beim morgendlichen Abschied muss Bände gesprochen haben, denn er strich mir sanft über die Wange und meinte: Wenn die Maus am Ende des Tages noch lebt, dann hast Du Deine Sache gut gemacht. Das sollte nicht etwa heißen, dass er mir nicht zutraute, mich um unser Baby zu kümmern. Im Gegenteil, damit hatte er mir auf seine Weise gesagt, dass er keinerlei Erwartungen an mich hatte. Ich musste nicht putzen, kochen oder irgendwelche anderen scheinbar wichtigen Dinge erledigen. Ich sollte mich nur ein paar Stunden so gut es eben ging, um dieses neue Menschlein kümmern. Alles andere würden wir dann schon gemeinsam regeln.
„Geschenkideen für große Mädchen“ weiterlesen

Der Mäuserich ist schon/erst 5

 

Birthday candles on colorful background

Wir haben gerade einen 5. Geburtstag gefeiert.
Der Mäuserich ist jetzt 5. Er ist groß und wird immer größer.

Die Kita hat uns vorgestern ihren Einschätzungsbogen für die 4,5 jährigen-Gespräche in der Schule vorgestellt. Der Mäuserich macht seine Sache gut. Er ist ein aufgewecktes, interessiertes und kluges Kerlchen. Wir müssen jetzt darüber nachdenken, ob er vielleicht schon im kommenden Schuljahr 2017/2018 in der Vorschule oder gar vorzeitig in der Schule besser aufgehoben wäre als in der Kita. Die würde er ansonsten noch ein Jahr länger besuchen bis er beinahe 7 ist. Weil er ein „Kann-Kind“ ist.

Er ist schon jetzt am Schreiben und Rechnen interessiert, er mag Experimente und Forschungsausflüge, er kann sich gut auf eine Sache konzentrieren , weiß, was er will und macht Angefangenes zu Ende. Er drückt sich gut aus und sagt Bescheid, wenn er eine Pause braucht. Er rechnet freiwillig die ersten „Hausaufgaben“ und liest die ersten Worte allein. Er beschützt seine kleine Schwester vor anderen, ist sehr sportlich und in vielem schon ganz selbständig. Das sehen wir zu Hause und das sagt  auch die Kita.

Das freut mich natürlich und ich staune, denn…

…er ist plötzlich sooo groß.

Seine Hosen werden zu Hochwasserhosen, seine Arme reichen an den ersten Ast des Baumes im Hof, die Rutsche ist plötzlich niedriger als noch vor einem halben Jahr und die Sandkiste überspringt er in drei Sätzen.

Und dann ist er wiederum noch klein. Er ist mein kleiner Junge, der das Schwimmenlernen in einer Gruppe blöd findet, der lieber mit Mama und Oma und seiner großen Schwester ins Schwimmbad geht, der ganz oft noch selbst beschützt werden muss, der mir morgens zum Abschied einen Kuss  und einen festen Drücker gibt -immer- und der nachts zu mir ins Bett kriecht, wenn er schlecht geträumt hat. Er erzählt mit mir viel und gerne, vor allem aber kuschelt er dabei ausgiebig.

Und überhaupt, ist er nicht gerade erst noch durch die Wohnung gekrabbelt und isst seit kurzem erst seinen Brei? Und haben wir nicht gestern erst überlegt, wann er zu seiner großen Schwester in die Kita kommt? War er nicht eben noch in meinem kugelrunden Bauch?

Das Foto von meinem Babybauch ist von der Fotografin Malin Mauritsen.

 

Ich kann es nicht glauben. Er ist…

…schon FÜNF! Oh Mann.

Da dachte ich, ich hätte noch viel Zeit für all die Überlegungen zum vorzeitigen Schulbeginn und nun ist es schon soweit. Die Termine für die Schulgespräche stehen vor der Tür. Die Vorschule ist nett, keine Frage. Ich kenne genügend Kinder, die dorthin gewechselt sind und sich dort offensichtlich wohl fühlen. Und der Mäuserich kennt auch die Grundschule schon, in die er dann käme. Die ist auch nett.

Aber unsere Entscheidung steht offen gestanden schon lange fest.

Er bleibt, wo er ist. In der Kita. 

Deren Vorzüge darf er noch eine Weile genießen. Er wird dort individuell betreut und wenn er Spaß am Rechnen, Lesen und Forschen hat, wird er darin unterstützt. Er wird demnächst auch eines der ältesten Kinder dort sein und kann dann die Ausflüge und Projekte für Große mitmachen. Dadurch wird er jede Menge Spaß haben, Selbstbewusstsein tanken und sich in seinem eigenen Tempo weiter entwickeln. Denn gleichzeitig darf er noch klein sein. Er darf spielen und toben oder sich verkriechen, wenn ihm der Sinn danach steht. Er muss nicht zwingend zu einem bestimmten Zeitpunkt morgens ankommen, muss sich noch nicht an einen „verschulten“ Tagesablauf gewöhnen und kann sich auch noch viele „Pausentage“ von uns wünschen. Und wie sagte eine der anderen Mütter neulich so treffend zu mir?

Langeweile in der Kita ist nicht das schlimmste. Schlimmer wäre ein verfrühter Schulstart, der nicht rückgängig zu machen ist.

So sehe ich es auch. Alles andere kommt dann, wenn es soweit ist…

…und keinen Tag früher. Denn…

…er ist doch erst FÜNF!

 

 

 

Jahrestag und „Feine Karten“

Pünktlich zu meinem Zweijährigen muss ich mich doch mal wieder in meinem Blog sehen lassen. Es ist seit ein paar Wochen ganz verwaist, was daran liegt, dass ich leider von einem Tief ins nächste falle, denn im Moment ist der Mäusepapa krank und ich für alles alleine zuständig. Und das, obwohl auch ich nicht ganz gesund bin. Das ist anstrengend.

Nichts destotrotz freue ich mich über den Geburtstag meines Blogs und darüber, dass mir Carina von der imprinto GmbH angeboten hat, ihren Kartendruckservice „Feine Karten“ zu testen. Und Schwupps habe ich den Geburtstag für den Mäuserich geplant, um das Testangebot von „Feine Karten“ auch sinnvoll nutzen zu können. Es ist natürlich auch möglich, statt der Geburtstagseinladungen Einladungen zu Taufen, Hochzeiten, Kommunion sowie Danksagungen, Save-the-Date -Karten, Taufkarten und einiges mehr personalisiert drucken zu lassen. Sogar farblich passende Umschläge lassen sich dazu bestellen. Der Bestellvorgang ist übersichtlich, die individuelle Gestaltung der Karten kinderleicht und das Ergebnis klasse. Die Einladungskarten sind superschön geworden. Sie haben einen zarten Schimmer, was man auf meinem Foto hier leider nicht gut sehen kann.

FK8

Die mir zusätzlich angebotene Partybox war in wenigen Tagen bei mir, bei der Lieferung der Karten hat es dann etwas gehakt. Ich vermute, weil  die Bestellung über einen Test- Gutscheincode erfolgte und dadurch ein wenig die gewohnte Routine gestört wurde. Aber der Kontakt war nett und nach dem kleinen Patzer ging es dann ganz schnell und ich habe eine wunderschöne Kiste mit tollen Karten erhalten.

 

 

Der Geburtstag des Mäuserichs kann jetzt also kommen. Vielen Dank noch einmal an Carina….

…und wer Lust hat, kann mir einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen oder mir eine Email schreiben. Ich verlose zu meinem 2. Bloggeburtstag  die kleine Partybox von „Feine Karten“. Die Auslosung erfolgt am 08.06.2016 unter allen, die mir bis dahin geschrieben haben.

FK5

Eure Martamam

 

 

Bücherkiste zum Blog-Geburtstag

image

Ich habe habe es nicht vergessen. Heute ist es nun soweit. Die Bücherkiste zu meinem ersten Bloggeburtstag wurde verlost. Ich danke euch für die lieben Glückwünsche und freundlichen Kommentare. Das hat mich alles sehr gefreut. Und nun einen Trommelwirbel bitte…Diese Bücher…

gehen auf die Reise zu…

…Fr.Null.Zwo.   Tatatata….

Ich wünsche Dir viel Lesespaß damit.

Lieben Gruß

Martamam