Bücherstapel oder Wie hygge ich richtig?

Wer oder was ist eigentlich Hygge? Mit dieser Frage beginnt das zauberhafte Buch „Hygge“ von Meik Wiking. Ihr erinnert euch? Es lag schon lange vor Ostern auf meinem Bücherstapel, reiste auch schon eine Runde mit ins Nordseewochenende, aber bei meiner Oma habe ich es zu Ostern endlich lesen können. Und nun weiß ich es. Ganz klar. Hygge ist ein Lebensgefühl und hat ganz viel mit Glück zu tun. Deshalb ist der Autor Meik Wiking auch niemand anderes als der CEO des Kopenhagener Instituts für Glücksforschung. Und weil die Dänen statistisch gesehen als eines der glücklichsten Länder weltweit gelten, passt das gleich doppelt gut. Denn wer könnte uns besser erklären, was Hygge nun ist und was dieses Lebensgefühl ausmacht als ein dänischer Glücksforscher?

Ich jedenfalls habe beim Lesen und Anschauen ganz viel gelernt:

IMG_1840

  1. Hygge darf man Higge oder Hügge oder Hücke aussprechen, ganz wie es einem beliebt, denn Hygge ist etwas, was „man nicht ausspricht, sondern fühlt.“ [Zitat frei nach Pu der Bär].
  2. Bei Hygge dreht sich alles um Athmosphäre und das Erleben der Dinge. Es geht darum, sich zu Hause zu fühlen, mit seinen Lieben zusammen zu sein, sich sicher und gut aufgehoben zu fühlen. Hygge ist die direkte Verbindung zum Glücklichsein.
  3. Zu Hygge gehört deshalb nicht nur eine einzige Sache sondern eine Kombination aus vielen Dingen. Ein Mischung aus dem, was mich umgibt und dem, was ich denke, wenn man das so sagen will. Auf die Schnelle lässt sich Hygge heraufbeschwören mit Kerzenlicht, einem Sarah Lund Strickpullover, Wollsocken, einer Tasse Tee und einem guten Buch (Mein Favorit ist der Klassiker „Jenseits von Afrika“ von Tania Blixen).
  4. Natürlich gibt es dazu noch viel mehr darüber zu schreiben und zu sagen und deshalb teilt sich das Buch in folgende Unterkapitel auf: Licht (gemeingt ist Kerzenlicht und die passende Beleuchtung in der Wohnung),  Wir müssen über Hygge reden, Gemeinschaft, Essen und Trinken, Kleidung, zu Hause, Outdoor-Hygge, Mit Hygge durch das Jahr, Hygge muss nicht teuer sein, Eine Hygge-Tour durch Kopenhagen, Weihnachten (eine ganz besonders hyggelige Zeit), Hygge im Sommer, Fünf Dimensionen von Hygge, Hygge und das Glück.
  5. Im Hygge-Manifest auf Seite 47 nennt Meik Wiking seine 10 Hauptaspekte. Mein Aha-Erlebnisse hatte ich bei Gleichheit und Frieden. Das erstere meint, dass Aufgaben und Redezeit gleichmäßig verteilt werden und sich niemand ausgeschlossen fühlt. Das zweite bedeutet, dass nicht über strittige Themen oder verletzende Dinge gesprochen wird. Aber seht selbst.IMG_1839IMG_1838
  6. Auch der Hygge-Wunschzettel auf Seite 120 ff.  hat es mir angetan. Hier finde ich viele schöne Dinge, die eine Wohnung hyggeliger machen. Ich sage nur Vintage, Gegenstände aus Holz und Bücher!
  7. Eine Hygge-Notfallkiste, die wird es demnächst auch bei mir geben. Ich packe in meine Kiste Kerzen, Schokolade, Tee, ein Liebslingsbuch (Tanja Blixen wie gesagt), ein Liebslingsfilm (bei mir werden es „Tatsächlich Liebe“ und „Harry Potter und der Stein der Weisen“, die beiden gehen immer und lösen automatisch ein Kuscheldecken-Teetrinken-Wohligsein-Gefühl bei mir aus), Wollsocken nicht vergessen, Papier und Stift zum Gedanken festhalten (ich will auch mal das Art-Journaling ausprobieren), eine Playlist mit Lieblingsmusik bei Spotify anlegen (auf meine kommen Mighty Oaks, John Denver, Nick Drake und Joan Baez) und zum Schluss noch ein Fotobuch zum Durchblättern mit meinen Fotos von Instagram (sie spiegeln meine Stimmung am besten wieder und wecken schöne Erinnerungen). Das ist hyggelig.
  8. Hygge muss nicht viel Kosten: Brettspiele mit der Familie, altmodische Fernsehabende mit Freunden, Schlittenfahrten und Sommerabende am Lagerfeuer sind nur einige Beispiele. Natürlich spielen auch Tee und Kaffee sowie jede Menge Kuchen eine wichtige Rolle.IMG_1827
  9. Ich kann mich nicht satt sehen an den Bildern und Grafiken, die schlicht gehalten sind, aber dieses Buch so schön machen.IMG_1843IMG_1842IMG_1841
  10. Die Erkenntnisse, die Meik Wiking mir hier vermittelt, sind nicht alle neu, aber sie sind liebevoll formuliert und entzückend gestaltet. Mir wird schon beim Lesen ganz hyggelig und kurzerhand zünde ich eine Kerze an, kuschele mich in meine Decke und nehme mir vor dänischer zu werden.  Mir wird nämlich klar, dass ich mehr Hygge in meinem Leben brauche, denn – und das ist wohl die wichtigste Erkenntnis-  Hygge gehört zum alltäglichen Glück. Es gibt uns die Möglichkeit, Glück planbar zu machen und in unseren Alltag zu integrieren.IMG_1844(Das 3., 4., 6. und 7. Foto in diesem Beitrag stammen aus dem Buch „Hygge“ von Meik Wiking, die anderen Bilder sind von mir.)
    „Hygge“ von Meik Wiking, Verlag Bastei Lübbe, 288 Seiten, € 20,00 (gebunden).

2 Kommentare zu „Bücherstapel oder Wie hygge ich richtig?

    1. Hallo, ich fand das Buch eine Augenweide. Es ist reduziert aber wunderschön gestaltet. Und die ein oder andere Idee für ein besseres Lebensgefühl, habe ich auch daraus gewonnen. Also, ich hoffe, es macht Dir genauso viel Freude. 🙂 LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s