Neue Zeitrechnung

image

Wir sind zurück aus dem Urlaub. Schon seit wenigen Wochen, die mir gerade wie eine kleine Ewigkeit erscheinen. Der Urlaub fühlt sich schon wieder so weit weg an. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass die Eingewöhnung der Minimaus in der KiTa begonnen und sich unser Tagesablauf dadurch geändert hat. Nach einem langen, wunderbaren, bummeligen und sommerlichen Urlaub am Meer heißt es jetzt jeden Tag halb zehn in der KiTa sein, vorher frühstücken, aufräumen und mit dem Mäusepapa die Maus und den Mäuserich weg bringen; nach der Zeit in der KiTa etwas erledigen, während die Minimaus sich im Tragetuch den Eingewöhnungsstress weg schläft und meistens bin ich dann am späten Nachmittag schon wieder auf der Abholrunde. Das bedeutet jetzt auch, kein PeKiP mehr, kaum noch Müttertreffen und schon gar keine langen Vormittage zu Hause, an denen ich mich ab und zu mit hingelegt habe. Die Tage verflüchtigen sich gerade und bei mir wechseln sich Vorfreude und Nervösität vor dem beruflichen Wiedereinstieg Ende Oktober ab.

Der Mäuserich ist inzwischen vier Jahre alt geworden und meint nun, er könne damit quasi über Nacht Schleifen binden, Fahrrad fahren und schwimmen. Ich fürchte, er wird noch schwer enttäuscht darüber sein, dass man das auch mit vier erst üben muss. Aber im Moment ist er ein sehr selbstbewusster Neu-Vierjähriger und fühlt sich großartig. Ist ja auch gut so, immerhin kommt seine kleine Schwester bald auch in die KiTa und er wird dann der Beschützer, wie er mir versicherte.

Die Maus ist schon ein routiniertes Schulkind und hat den Einstieg in die inzwischen zweite Klasse nach den Ferien nahtlos gefunden.

Wir werden im Herbst auch noch umziehen. Habe ich das schon erwähnt? Wir bleiben in der Nähe, ein paar Straßen weiter in eine größere Wohnung. Der Umzug wird noch etwas Unruhe mit sich bringen, denn irgendwie kommt da gerade alles zusammen. Andererseits ändert sich für die Mäuse außer der Wohnung nicht viel und sie freuen sich auf mehr Platz.

Aber für mich ändert sich gerade viel. Ich weiß nicht, was diese neue Zeit -so fühlt es sich gerade für mich an- noch so alles mit sich bringen wird. Ich hoffe sehr, der Minimaus gelingt der KitaStart nach der Eingewöhnungszeit gut. Sie ist zwar gerade sehr anhänglich, zum Glück aber auch fröhlich und neugierig. Leider helfen mir die gut gemeinten Ratschläge, dass ich ja auch noch ein halbes Jahr verschieben könnte, so gar nicht. Zum einen wird mir mein Chef den Kopf abreißen, wenn ich jetzt eine Verlängerung der Elternzeit wünsche und zum anderen möchte ich wieder ins Büro. Trotz aller Fragen, die sich mir in diesem Zusammenhang natürlich stellen, hoffe ich insgesamt doch auf mehr inneres Gleichgewicht, wenn wir uns alle an den dann neuen Rhythmus gewöhnt haben und die Tage mich wieder mehr ausfüllen.

Ich werde dann berichten, wie sich das alles vereinbaren lässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s