Die Frage aller Fragen

 

IPhone Ela Okt 011„Wann ist es denn soweit?“

Habt ihr die Frage auch schon so oft gehört, dass ihr sie nicht mehr hören könnt? Ich hätte das nie gedacht und in den beiden Schwangerschaften zuvor ist mir das irgendwie auch nicht so ergangen. Aber seitdem meine Maus in der Schule ist, werde ich das nahezu täglich von irgendwem gefragt. Blick auf meinen inzwischen recht ausladenden Bauch und schon rutscht es ihnen über die Lippen: „Wann ist es denn soweit?“. Ich antworte derzeit noch höflich, denn sie wissen ja nicht, wie oft ich das in den letzten Tagen schon gefragt wurde. Aber ich mag die Frage nicht mehr beantworten. Ganz ehrlich. Und woher soll ich eigentlich wissen, wann es soweit ist? Der Wusel kommt ohnehin wann er kommt und ich kann das kaum beeinflussen. Am schönsten sind dann auch die fachmännischen Feststellungen: „Der Bauch hat sich ja schon abgesenkt.“. Ähm nö, der sah die ganze Zeit schon so aus und – laut meiner Hebamme – passiert das beim dritten Kind recht zeitnah und meistens schon in Begleitung mit ernst zu nehmenden Wehen. Das Absenken des Bauches ist also bei mir kein Zeichen mehr dafür, dass es in 2-3 Wochen los gehen wird. Aber das mag ich auch nicht mehr erklären. Ich habe über den Zeitschriften-Rat, den ET (errechneten Termin) bei Fragen am besten gleich 2 Wochen später zu datieren immer gelacht. Aber inzwischen denke ich, das hätte ich mal lieber tun sollen, denn die nächste tägliche Frage nach ET wird dann ganz sicher sein:“Und, passiert schon etwas?“:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s