Zuckertüten und rosa Pferde

Wir haben es jetzt erlebt, eine Einschulung – genauer die Einschulung unserer Maus.

Es war aufregend. Die Maus war Wochen vorher schon unausgeglichen, angespannt und dann auch wieder stolz darauf, dass sie ein Schulkind werden, nicht mehr wie der Mäuserich in die Kita gehen und Lesen lernen wird. Wir hatten zum Glück am Tag vor der Einschulung auch noch etwas Zeit zusammen. Ich habe mit ihr Sportzeug für die Schule gekauft, wir waren in Ruhe beim Bäcker ein Franzbrötchen essen, haben uns die neue Federmappe angesehen, gemeinsam den Schulranzen gepackt und besprochen, wie der Einschulungstag so ablaufen wird. Diese ruhigen Momente zu zweit waren vor dem Besuchs- und Einschulungstrubel auch gut und wichtig, glaube ich.

Es war schön. Der Tag war sonnig. Die von mir selbst gebastelte Schultüte wurde für gut befunden. Der Mäuserich bekam eine Geschwistertüte und war ebenfalls sehr zufrieden. Er hatte zwar ein paar Verständnisschwierigkeiten als es darum ging, dass er nicht mit eingeschult würde und auch kein Mädchen sondern noch etwas älter werden müsse, um zur Schule zu kommen. Er war aber letztlich dann doch damit einverstanden, auch ohne Maus in die Kita zu gehen. Großeltern, Uroma und Tante waren bei allem dabei. Der Einschulungsgottesdienst verlief feierlich und fröhlich, die Maus hat später in der Schulaula ihren Aufruf nicht verpasst und ist auch ohne uns mit in die Klasse gegangen. Sie mag ihre Klassenlehrerin, hat uns beim Abholen stolz ihren Sitzplatz und ihr Klassenzimmer gezeigt und liebt ihren neuen Schulranzen immer noch. Es gab danach jede Menge Braten, Kaffee, Torte, Geschenke und Süßigkeiten. Es gab auch ein paar Tränen und die Maus schlief erschöpft um halb sechs in ihrem Bett beim neuen Hörbuch ein. Dennoch war der Tag besonders schön und heute Morgen hat sie sich bei mir sogar für das Frühstückspaket, den gestrigen Tag und die Geschenke bedankt. Das war ungewöhnlich und hat mir schon wieder die Tränen in die Augen getrieben, denn….

es war alles auch recht emotional…. Vor allem für uns Eltern. Nachdem unsere Maus nun in den letzten Kitamonaten immer aufgeschlossener und selbstständiger wurde, hatte ich gestern und auch heute am ersten richtigen Schultag das ganz starke Bedürfnis, sie noch einmal permanent an die Hand zu nehmen, sie in ihre Klasse zu bringen und den ganzen Tag bei ihr zu sein. Das letzte Mal ging es mir so mit Beginn der Eingewöhnung in der Kita. Ich hatte ihr sogar angeboten, dass sie mich aus der Tür schubst, wie wir es als Abschiedsritual in der Kita immer getan haben. Aber sie meinte nur: „Mama, ich sage Tschüss und dann kannst Du gehen.“ Hätte nur noch gefehlt, dass sie mit den Augen rollt.

Auch mein Mann ist von diesem neuen Lebensabschnitt berührt und froh, dass ich mich heute um das Bringen gekümmert habe. Diese neuerlichen Veränderungen sind für Mütter wie mich schon schwer zu verkraften. Bei mir zeigt sich das immer daran, dass ich auf Unwichtigkeiten unangemessen lange herumgrübele. Heute Morgen konnte ich z.B. den Gedanken nicht los werden, dass die Maus noch keine Hausschuhe in der Schule hat. Nicht, dass das irgendwie schlimm oder gar angemerkt worden wäre. Wir haben auch schon neue Hausschuhe gekauft, die wir dann eben morgen mitbringen können. Ich hatte nur das Gefühl, alles perfekt machen zu wollen, damit die Maus sich bei ihrem Schulstart gegenüber den anderen Kindern nicht schlechter vorbereitet fühlt und konnte auf dem Weg zur S-Bahn nicht aufhören, an mein „Hausschuhversagen“ zu denken.

Am liebsten würde ich die Maus heute sofort nach dem Unterricht wieder abholen, wenn das nicht blöd wäre, weil sich auch die Hortkinder ab heute kennen lernen und gemeinsam mit den Nachmittagsbetreuern das Schulgelände und die neuen Räumlichkeiten erkunden werden. Es ist daher schon gut so, wie es jetzt geplant ist, und ich kann es kaum erwarten, sie heute Nachmittag abzuholen und mir alles anzuhören, was sie so erlebt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s