Oma zieht um, Teil 1

©archideaphoto - Fotolia.com
©archideaphoto – Fotolia.com

Meine Mutter will zu uns in die Nähe ziehen. Sie geht im Herbst mit Anfang 60 in Pension und hat mit Ihrem Lebenspartner (für meine Kinder der Opa) beschlossen, nicht mehr länger so weit weg von Kindern und Enkeln zu leben, schon gar nicht, wenn sie ohne ihren Beruf zukünftig viel mehr Zeit für ihre bald drei Enkelkinder übrig haben wird. Als sie diese Idee das erste Mal vor 4 Jahren äußerte, habe ich nur gedacht: „Das glaube ich erst, wenn die Umzugskisten gepackt sind.“.

Sie schien mir bislang sehr ortsgebunden und da auch meine Oma noch lebt und meine Mutter das einzige Kind ist, sah ich kaum eine Chance, dass sie das jemals wahr machen würde. Die Idee blieb überraschenderweise und als sie vor einem halben Jahr ein denkwürdiges Telefonat mit einer alten, verbitterten und vor allem einsamen Tante führte, stand ihr Entschluss mehr denn je fest. Sie wolle nicht in 10 Jahren allein in einer Kleinstadt sitzen und ihre Kinder und Enkel seien weit weg. Dann noch einmal umzuziehen, stelle sie sich wesentlich schwieriger vor. Inzwischen hätte sie schon 10 Jahre Zeit gehabt, um sich in einer neuen Stadt einzuleben. Einen Umzug traue sie sich hingegen jetzt mit Anfang 60 auf jeden Fall zu, der Ausstieg aus dem Berufsleben sei der richtige Anlass, die Enkel seien noch klein, das dritte Enkelkind auf dem Weg und jeder weitere Aufschub verschenkte Zeit.

Ich freue mich riesig und so ganz unberücksichtigt blieb ihr gleich bleibendes Umzugsvorhaben bei unseren Überlegungen zu einem dritten Kind auch nicht. Mich hat es bei unserer Familienplanung schon sehr beruhigt, möglicherweise bald eine kluge, pragmatische und vor allem herzliche Oma in der Nähe zu haben. Denn zu diesen Menschen zählt meine Mutter.

Mein Mann hat natürlich etwas Sorge, dass diese ungewohnte Nähe zu einem Teil der Familie und vor allem zu seiner Schwiegermutter nicht nur Vorteile sondern auch jede Menge Nachteile mit sich bringen wird. Ich bin überhaupt nicht naiv, was das angeht, aber im Moment einfach nur glücklich darüber. Ich  freue mich riesig, dass wir nach 20 Jahren, die wir örtlich getrennte Wege gingen, wieder mehr Zeit miteinander verbringen können und vor allem meine Kinder ohne stundenlange Anreisen viel mehr Nähe und Bezug zu ihrer Oma bekommen werden. Ich denke auch, wie man die Zeit miteinander verbringt und wieviel Nähe man im Alltag zueinander haben will, wird sich zeigen. Meine Mutter ist eine sehr aktive Frau und ich fürchte eher, dass sie die Vorzüge der Großstadt schnell auszukosten weiß und ganz unabhängig von uns viele, viele Pläne haben wird. Und sicher wird man das ein oder andere offene Wort miteinander sprechen müssen, denn Großeltern haben oft andere Vorstellungen davon, was im Umgang mit den Enkeln wichtig ist. Aber ich habe mich mit meiner Mutter immer sehr gut verstanden. Ich liebe und schätze sie und denke daher, dass wir unseren Weg im Umgang miteinander auch ohne die bisherige große Distanz finden werden.

Einzige Hürde ist im Moment die Wohnungssuche. Es ist zum einen ziemlich schwierig aus der Ferne eine passende (heißt bezahlbare, nicht zu weit von uns entfernte und für platzverwöhnte Leute ausreichend große) Wohnung zu finden, zum anderen haben die passenden Wohnungen stets viele Interessenten. Gestern flatterte ihr das erste konkrete Angebot von unserem Vermieter ins Haus, der eine Wohnung ganz in unserer Nähe zu vergeben hat. Das musste natürlich sofort besprochen werden. Okay, die Wohnung ist wesentlich (das heißt um 30 qm) kleiner als die, in der meine Mutter mit ihrem Partner derzeit lebt und einen Garten oder wenigstens Balkon wird es da auch nicht geben. Aber diese Abstriche waren ihr klar, als sie sich entschloss umzuziehen. Leider sind die Wohnungen in unserem Viertel gerade auch bei jungen Familien sehr beliebt und so haben wir unsere Zweifel, ob eine ältere Dame mit Lebenspartner gegen eine junge Familie als Interessentin eine Chance hat.

Wir werden jetzt erst einmal den Besichtigungstermin abwarten und dann berichten, wie es weitergeht…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s